Ausdauer Workout
Ready to workout?

Der Bootcamper Blog

HIIT - Das Trainings Multitalent

Intensivworkout für deine Ausdauer: In diesem Blog-Artikel zeigen dir unsere Trainer Beni und Robi die Vorteile des HIIT-Trainings auf und stellen Übungen vor, mit denen du deine Ausdauer trainieren kannst.

Längere Ausdauereinheiten mit tiefen Pulsbelastungen sind gesünder und besser für die Fettverbrennung. Das war lange die Empfehlung fürs Abnehmen und die generelle Fitness.

Je länger je mehr setzt sich nun aber eine ganz andere Methode durch: Das High-Intensity-Intervall-Training (HIIT).

Ausdauer lässt sich nämlich keinesfalls nur bei niederschwelligem Training mit ausreichender Sauerstoffzufuhr (aerobes Training) aufbauen. Intensive Belastungen oberhalb dieses Bereichs haben viele Vorteile und führen zu weniger Körperfett, besserer Ausdauer und sogar leichtem Muskelwachstum. Alle diese Bereiche werden deutlich gestärkt und sind bis zu zehnmal so wirksam wie bei herkömmlichen Dauer-Methoden.

Das HIIT Trainingskonzept ist übrigens wesentlich älter als das klassische Ausdauertraining. Es wurde erstmals vom schwedischen Leichtathletik Trainer Gösta Holmer um 1925 beschrieben, während das klassische Ausdauertraining erst später in der ehemaligen DDR in den 1970er Jahren erstmals nachweislich zur Anwendung kam. Mittlerweile gibt es unzählige Studien, die sich mit hochintensiven Trainingsmethoden befassen, die nicht nur für Sportler einen Mehrwert bringen. 

So hat ein gut gesteuertes HIIT Training, wie wir es bei Bootcamper empfehlen, positive Auswirkungen auf Übergewicht und sogar Typ-2-Diabetes.

HIIT reduziert das gefährliche Bauchfett

Die School of Medical Sciences (University of New South Wales – AUS) zeigte 2012, dass während 12-Wochen mit einem HIIT das Bauchfett der Teilnehmer um 17% reduziert werden konnte. Die übergewichtigen Teilnehmer führten drei Mal wöchentlich ein 20 Minuten HIIT durch. Sie nahmen jedoch nicht nur am Bauch ab, sondern es verbesserte sich wie erwartet auch ihre Ausdauer um rund 15%. Eine weitere Studie mit Typ-2-Diabetikern brachte nach einem achtwöchigen HIIT eine Abnahme des Bauchfetts (viszerales Fett) um bis zu 44%.

Wie wird’s gemacht?

HIIT kann verschiedene Bewegungskonzepte beinhalten. Vom einfachen Intervall-Laufprotokoll bis hin zum komplexeren Training mit funktionellen Übungen.

Bei Bootcamper sind drei Parameter entscheidend für die Zusammenstellung bzw. den Erfolg der Trainings mit unseren Kunden:

1. Spezifisches Aufwärmen um Verletzungen vorzubeugen.

2. Abwechslungsreiche Trainingsgestaltung um Langeweile vorzubeugen.

3. Individuelles Anpassen der Übungen an den jeweiligen Fitnessstand der Teilnehmer.

Wie solche Übungen aussehen können, seht ihr im Video (oben) am Beispiel unseres Trainers Robi. Extrem wichtig fürs Nachmachen: vor den Übungen IMMER gut aufwärmen und das Bewegungstempo, die Wiederholungsanzahl und den Bewegungsumfang stets dem persönlichen Fitnessstand anpassen!

Im nächsten Blog erfahrt ihr anhand eines Beispiels, wie ein solches HIIT mit Robi’s Übungen zusammengestellt werden kann.